Westworld`s Incite auf der CES

In den vergangenen Tagen fand in Las Vegas die Consumer Electronics Show (CES) – eine der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik – statt. Spektakuläre Vorstellungen wie beispielsweise die eines Autoprototyps von Sony, oder aber auch etwas weniger spektakuläre Enthüllungen wie das PlayStation 5 – Logo wurden dem geladenen Publikum präsentiert. 

HBO nutzte die Gelegenheit, um ihre exklusive Marketingstrategie von „Westworld“ weiter voranzutreiben und auf die vermutlich bald folgende Ankündigung des Starttermins vorzubereiten. Das fiktive Unternehmen „Incite Inc.“, das in der dritten Staffel „Westworld“ scheinbar eine große Rolle spielen wird (wir berichteten), lud zu einer exklusiven Veranstaltung im NoMad Restaurant in Las Vegas.

 © 2020 Home Box Office, Inc.

Lauren Dragan bei der Westworld Experience auf der CES

Da wir selbstverständlich nicht persönlich anwesend sein konnten, haben wir hier für euch einen Erfahrungsbericht von Lauren Dragan  (Twitter: @LaurenDragan), ihres Zeichens Voice Over Artist und Senior Staff Writer bei thewirecutter.com, zusammengefasst:

Als Lauren im NoMad Restaurant ankam, wurde sie von ihrer Bedienung Isaac mit Namen begrüßt und bekam einen individuell für sie angerichteten Cocktail „The Hot Lips“ serviert. Sie wurde an einen Tisch mit anderen, ihr unbekannten, Gästen geleitet und mit voranschreitender Zeit kam Isaac vorbei und überhäufte sie mit persönlichen Fragen, wie „Wie geht’s deinem Hund?“ 

Die anderen Gäste, die mit „Westworld“ nicht vertraut sind, waren sichtlich beunruhigt. Isaac erwähnte noch einige Dinge, die offensichtlich in unseren Unterhaltungen am Tisch mitgehört wurden. Lauren und ihre Sitznachbarn vermuteten, dass der Tisch verwanzt war, konnten aber kein Mikrofon finden. 

 © 2020 Home Box Office, Inc.

Incite – Find Your Path

Dann, während des Dinners, präsentierte Barbara Quinlan, Incites Entwicklungs-Co-Vorsitzende ihr Unternehmen: 

„Entscheidungen stellen uns jeden Moment unseres täglichen Lebens vor Herausforderungen. Und sie sind nicht immer einfach, oder? Nicht einmal die, die es sein sollten. Was gibt es zum Abendessen?Nun, darum haben wir uns heute Abend gekümmert. War es nicht schön dieses kleine bisschen Freiheit aufzugeben? Ist es nicht interessant, wie viel Stress eine Entscheidung auf die Menschen hier in diesem Raum ausübt. 67% der Menschen haben Angst vor Entscheidungen in ihrem Leben. Es bestimmt den Weg, den wir wählen, die Richtung in unserem Leben. 
90% von uns machen sich Sorgen über die Zukunft. Diese Angst kann schädlich sein, sie kann uns verwirren und uns deprimieren. Vor allem kann es uns davon abhalten, die besten Entscheidungen für uns zu treffen. Große Tech-Unternehmen profitieren von Ihren Daten, doch was bekommen Sie dafür? Wir haben mehr Daten als je zuvor, mehr Rechenleistung und dennoch leben wir in so großer Unsicherheit wie nie zuvor. Unsere Innovationen sollten uns mehr Gewissheit für die Zukunft schaffen, nicht weniger. Wir bei Incite glauben, dass wir genau das können. Indem wir tiefer in Ihr digitales Leben eindringen, können wir Muster finden, die für Sie unmöglich zu sehen wären. Mit unserer neuen Technologie können wir Entscheidungen treffen, von denen Sie nicht wussten, dass Sie sie treffen möchten.“

Incite – Casestudy

Im Anschluss an die Präsentation folgt eine Case Study einer der „teilnehmenden Gäste“ (eine engagierte Schauspielerin) – Liz. Sie saß direkt hinter Lauren und wurde zunehmend verlegen, als ihr Leben von der High School bis hin zu ihrer jetzigen Karriere in Form von Entscheidungswegen skizziert wird.  

Mit Voranschreiten der Präsentation wirkt Liz sichtlich aufgelöst. Sie reibt sich ein paar Tränen von der Wange und ist deutlich irritiert, dass Incite offensichtlich Zugriff auf ihre Mails hat. Ein aktuelles Jobangebot eröffnet ihr neue Möglichkeiten, doch bringt sie gegenüber ihrer Familie in eine Zwickmühle. Wie soll sie sich entscheiden?

Incite kann ihr diese Antwort geben!“, sagt Quinlan stolz, bevor Liz leise weinend aus dem Raum rennt. Der Pianist, der den ganzen Abend pflichtbewusst Loungemusik gespielt hat, beginnt nun das „Westworld“ Theme zu spielen.

Die Erfahrung, die Sie heute Abend erlebt haben, ist nur ein Vorgeschmack. Die Geschichte von Liz ist nur ein Kratzen an der Oberfläche. Je mehr Informationen wir haben, desto bessere Entscheidungen kann Incite für Sie treffen und desto besser können Sie leben. So einfach ist das! Mit Incite können Ihre Informationen zu neuen Höhen erhoben werden. Eine bessere Zukunft, eine bessere Welt. Sie geben uns Ihre Daten und wir werden alle Zweifel beseitigen. Ihr Weg in eine neue Zukunft, eine bessere Welt. Die einzige Entscheidung, die Sie treffen müssen, sind wir.“

Im Anschluss an das Dinner wurde Lauren noch folgendes präsentiert:

Finaler Trailer und Starttermin?

Ich wünschte, ich hätte dabei sein und das ganze live erleben können. Alleine beim Lesen des Twitterthreads habe ich eine Gänsehaut bekommen. Stellt euch vor, ihr sitzt in der Präsentation und wenn nach der Fallstudie Liz aufgelöst den Raum verlässt, spielt der Pianist das „Westworld“ Theme … Wahnsinn! Da HBO mit Sicherheit nicht auf mögliche Emmy-Nominierungen verzichten werden wird und dazu mehr als die Hälfte der Staffel bis 31. Mai veröffentlicht sein muss, werden wir vermutlich nicht mehr lange auf den finalen Starttermin warten müssen. Möglicherweise bekommt Westworld wie zur zweiten Staffel einen Superbowl-Trailer spendiert. 

Wenn ihr immer die neuesten Infos zu „Westworld“ haben wollt, abonniert uns auf iTunes, euren jeweiligen Podcatchern, Facebook, YouTube und Twitter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.